Standesamtliche Trauung Gärten der Welt

Die Gärten der Welt – ein langer Erfolg der 750-Jahr-Feier Berlins

Die Ursprünge der Gärten der Welt liegen in den Festlichkeiten zum 750. Geburtstag Berlins im Jahr 1987. Um der 1985 im Westteil veranstalteten Bundesgartenschau ein Gelände auf Augenhöhe entgegenzusetzen, eröffnete Ost-Berlin 1987 die „Berliner Gartenschau“ auf dem Freigelände in Marzahn. Das „Geschenk der ostdeutschen Gärtner“ an die damalige Hauptstadt der DDR erfreute sich sofort einer großen Beliebtheit und wurde 1991 als Erholungspark Marzahn neu gestaltet und erweitert. Als 2000 der Chinesische Garten als erster Themengarten eröffnet wurde, erfolgte die Umbenennung in die „Gärten der Welt“. Ab 2003 wurden in den Sommermonaten Eheschließungen in dem Chinesischen Garten angeboten, die aufgrund der hohen Nachfrage seit 2013 ganzjährig um Hochzeiten im „Saal der Empfänge“ im Orientalischen Garten erweitert wurden.

Ein Steinboot bringt das Brautpaar in den Hafen der Ehe

Der Erholungspark Marzahn erstreckt sich auf über 100 Hektar Fläche, von denen der Chinesische Garten – sein voller Name lautet „Garten des wiedergewonnenen Mondes“ – etwas weniger als drei Hektar einnimmt. Trauungen finden in dem am Ufer liegenden Steinboot statt, das nach Vorbild des Pekinger Sommerpalastes errichtet wurde. Das Gebäude ist mit chinesischem Mobiliar ausgestattet, das wie ein großer Teil der gestalterischen Elemente in über 20 Container aus dem Reich der Mitte geliefert wurde. Es bietet Raum für bis zu 30 Personen – größere Gruppen müssen auf den „Saal der Empfänge“ ausweichen, der bis zu 50 Menschen aufnimmt.

Eine frühzeitige Anmeldung ist unverzichtbar

Die Termine sind knapp und begehrt. Falls Ihr eine Trauung in den Gärten der Welt plant, solltet ihr deshalb eure Hochzeit frühzeitig – Limit sind sechs Monate im Voraus – beim zuständigen Standesamt Marzahn-Hellersdorf anmelden und anschließend den Termin bei der IGA Berlin GmbH reservieren. Ohr benötigt dazu Kopien der amtlichen Anmeldung, der Terminbestätigung und eines Nachweises über eine private Haftpflichtversicherung. Die Zeremonie selbst unterliegt keiner speziellen Auflagen, allerdings ist das Mitbringen von Haustieren – etwa Hunden – generell nicht gestattet. Wegen der weiten Wege und dem strikten Fahrverbot auf dem Gelände können Rollstühle entliehen werden, die älteren und körperlich eingeschränkten Gästen für den Weg zur Trauung gestellt werden.

Gärten der Welt
Eisenacher Str. 99
12685 Berlin

Tel.: 030/ 90 293 – 21 86 / – 21 75 / – 21 70

Fotograf Standesamt Berlin - Grit Erlebach

Fotograf Standesamt Berlin - Grit Erlebach

Als freiberufliche Hochzeitsfotografin arbeite Grit Erlebach in Berlin,Potsdam und Brandenburg.

#Fotografin Standesamt Berlin #Hochzeitsfotografen Berlin #Hochzeitsfotograf Standesamt #Hochzeitsfotografen Standesamt #Fotograf Standesamt Berlin #